Platzhalter Platzhalter

Baulich geprägte Siedlungsfläche

Zur baulich geprägten Siedlungsfläche gehören vier Grundkategorien: Wohnbaufläche, Industrie- und Gewerbefläche, Fläche gemischter Nutzung sowie Fläche besonderer funktionaler Prägung (nach ATKIS-Objektartenkatalog). Dabei beinhaltet die baulich geprägte Fläche nicht nur die Gebäudegrundfläche, sondern reicht in der Regel bis zur jeweiligen Baublockgrenze bzw. Straßenmitte (einschl. Hofraumfläche bzw. Hausgarten). 

Baulich geprägte Siedlungsflächen umfassen sämtliche Wohn- und Geschäftsgebäude, Einrichtungen kirchlicher, kultureller und sozialer Zwecke, Gewerbe- und Industriegebiete einschließlich großflächigen Einzelhandels sowie Lager und Messegebäude. In diese Kategorie gehören auch Gebäude für Verwaltung, Gesundheitswesen, Bildung und Forschung, Kultur sowie Sicherheit und Ordnung. Außerdem zählen Ver- und Entsorgungsbetriebe, land- und forstwirtschaftlich genutzte Gebäude, Wochenend- und Ferienhausbebauung sowie Anlagen zur Landesverteidigung dazu.