Platzhalter Platzhalter

Bodenversiegelung

Bodenversiegelung ist das Bedecken bis Abdichten von Böden mit teilweise durchlässigen (z. B. wassergebundene Decken, Rasengittersteine) bis undurchlässigen Materialien (z. B. Beton, Asphalt) durch bauliche Anlagen, Verkehrsflächen und Freiflächengestaltung. Auf den versiegelten und teilversiegelten Flächen sind somit die Austauschvorgänge zwischen Atmosphäre und Boden in unterschiedlichem Maße eingeschränkt bzw. unterbunden.

Folgen sind - je nach Intensität und Umfang - die Veränderung, teilweise Zerstörung des Bodens sowie der Lebensräume für Flora und Fauna, die Beeinflussung des Meso- und Mikroklimas sowie des Wasserhaushaltes.

[Quelle: Arlt, G. et al. (2001): Auswirkungen städtischer Nutzungsstrukturen auf Bodenversiegelung und Bodenpreis. IÖR-Schriften 34, Dresden]