Platzhalter Platzhalter

Freiraum

Als Freiraum wird ein größflächig unbebautes oder gering bebautes (oft naturnahes) Gebiet verstanden, für das nach raumplanerischer Vorstellung keine Erhöhung der Siedlungstätigkeit vorgesehen ist. Neben land- und forstwirtschaftlich dominierten Gebieten sowie locker bebauten ländlichen Gebieten eignen sich Naturräume mit hohem Ausgleichs- und Regenerationspotential als ökologisch leistungsfähige Freiräume.

[Quelle: Lexikon der Geowissenschaften (2000), Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg - Berlin]

Im Gegensatz dazu handelt es sich bei den Siedlungsfreiflächen um kleinere Areale innerhalb des Siedlungsraumes. (Achtung: In der Stadtplanung werden diese Flächen teilweise ebenfalls als Freiraum bezeichnet!)

Die Komponenten Siedlungsraum, Verkehrsraum und Freiraum ergänzen sich komplementär zur gesamten Gebietsfläche (Flächensumme = 100%).