Platzhalter Platzhalter

Ökoton

"Übergangssaum zwischen benachbarten Landschaftsökosystemen, Ökosystemen oder Lebensgemeinschaften. Weil das Ökoton Schnittbereich von zwei verschiedenartigen Lebensräumen darstellt, herrschen innerhalb des Ökotons vielfältigere Lebensbedingungen als in den angrenzenden Landschaftsökosystemen (Nahrungsangebot, Anzahl der ökologischen Nischen, mikroklimatische Bedingungen etc.). Daraus ergibt sich eine höhere geoökologische und biotische Diversität (Landschaftsdiversität, Biodiversität). So findet man beispielsweise im Ökoton zwischen Wald und Wiese mehr Vogelarten als im Inneren des Waldes oder auf dem Feld. Dieser günstige Einfluß auf die Diversität wird auch als Randeffekt bezeichnet." 

[Quelle: Martin, Christiane; Eiblmeier, Manfred; Kreutzwald, Lothar; Bischof, Nicole (2001): Lexikon der Geowissenschaften. Nord bis Silb. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag]