Platzhalter Platzhalter

Weiterentwicklung

Der IÖR-Monitor wird schrittweise ausgebaut. Ergänzt werden insbesondere Indikatoren, die eine Bewertung der Entwicklung hinsichtlich flächenpolitischer Nachhaltigkeitsziele ermöglichen. Bei den derzeit veröffentllichten Indikatoren handelt es sich vor allem um Flächenanteile und Liniennetzdichten auf Grundlage des Digitalen Basis-Landschaftsmodells (ATKIS Basis-DLM).

Sukzessiv werden weitere Indikatoren zur Beschreibung des Gebäudbestandes (Gebäudetyp, Gebäudenutzung, Geschossflächendichte, Gebäudevolumendichte usw.) ergänzt. Diese werden auf Grundlage der amtlichen Hausumringe (HU-DE), der amtlichen Hauskoordinaten (HK-DE), der 3D-Gebäudemodellen (LoD1-DE) und klassifizierter Gebäudegrundrisse der Topographischen Karte 1 : 25 000 (DTK25 bzw. DTK25-V) berechnet. Damit erfolgt auch eine Beschreibung der baulichen Entwicklung in Überschwemmungs- und Schutzgebieten.

In Entwicklung befinden sich ergänzende Indikatoren zur Beschreibung von Ökosystemleistungen, der Durchgrünung des Siedlungsraums, zur Waldversorgung, zur verkehrliche Erschließung der Siedlungsräume, zur Nutzungsdichte, zur Zersiedlung sowie weitere bevölkerungsbezogene Indikatoren.

Außerdem ist die Bestimmung von Gebäudeindikatoren früheren Zeitschnitte durch die automatisierte Analyse topographischer Altkarten der Zeitschnitte 1990, 1970, 1950, 1930 und 1900 vorgesehen.