Buchpublikation zum 5. Dresdner Flächennutzungssyposium 2012


Zitierweise:
Autoren Titel des Einzelbeitrages

In: Meinel, G.; Schumacher, U.; Behnisch, M. (Hrsg.): Flächennutzungsmonitoring IV. Genauere Daten - informierte Akteure - praktisches Handeln. Berlin: Rhombos-Verlag, 2012, (IÖR-Schriften; 60), S.##-##

Buchpublikation mit allen Beiträgen (PDF 7,4 MB)

Einzelbeiträge entsprechend dem Inhaltsverzeichnis

Flächenerhebung und Monitoring

Regionales kooperatives Flächenmonitoring im Ruhrgebiet
Claas Beckord, Nicole Iwer (S. 3)

Monitoring und Bewertung von Siedlungsflächenpotenzialen in Rheinland-Pfalz – das Projekt Raum+
Hany Elgendy, Sabine Michels, Sina Bodmer (S. 11)

Flächeninanspruchnahme und Bodenversiegelung im Freistaat Sachsen – Stand und Begegnungsstrategie
Bernd Siemer, Erik Nowak (S. 21)

Landnutzungsmonitoring und räumliche Analytik in der Wiener Stadtplanung
Helmut Augustin (S. 31)

Neue Entwicklungen und Analyseergebnisse des Monitors der Siedlungs- und Freiraumentwicklung sowie Schlussfolgerungen für das Flächenmonitoring
Gotthard Meinel, Tobias Krüger, Ulrich Schumacher, Jörg Hennersdorf, Jochen Förster (S. 41)

Geobasisdaten – Stand und Entwicklung

Differenzierte Freirauminformationen durch Fernerkundung – Das Digitale Landbedeckungsmodell DLM-DE und Integrationsmöglichkeiten in das ATKIS Basis-DLM
Stephan Arnold (S. 55)

Quo Vadis ATKIS, Perspektiven zur GeoInfoDok 7
Wolfram Kunze (S. 63)

ALKIS – Grundlage der neuen amtlichen Flächenerhebung – Erfahrungen mit Migration und Rückmigration in Rheinland-Pfalz
Marcel Weber (S. 71)

Fernerkundliches Flächenmonitoring

Operationelles Monitoring von Flächennutzung und Bodenbedeckung – Entwicklungsstand des europäischen GMES Land Dienstes
Markus Jochum (S. 79)

Flächennutzung und Bodenbedeckung – Informationsangebot des European Urban Atlas für Planung und Statistik
Wolfgang Steinborn (S. 85)

Auf dem Weg zu einem Monitoring der Bodenversiegelung – Herausforderungen und Lösungsansätze
Wieke Heldens, Thomas Esch (S. 95)

Internationale Entwicklungen

Harmonisierung nationaler Flächennutzungsdaten in Europa durch INSPIRE – Stand und Perspektive
Walter Richter (S. 107)

Harmonised European Land Monitoring – Ein partizipativer Prozess als europäisches Verbundprojekt
Herbert Haubold (S. 115)

Indikatoren

Integration der Bodenfunktionsbewertung in Planungsverfahren über den Indikator Raumwiderstand Boden
Andreas Knoll, Gertraud Sutor (S. 127)

Indikatoren zur Landschaftsvielfalt
Ulrich Walz (S. 133)

Gebäudeerhebung und -bestandsanalysen

OpenStreetMap – Datenqualität und Nutzungspotenzial für Gebäudebestandsanalysen
Marcus Götz (S. 143)

Auswertungen zum Gebäudebestand in Deutschland auf Grundlage digitaler Geobasisdaten
Martin Behnisch, Gotthard Meinel, Manuel Burckhardt, Robert Hecht (S. 151)

Kleinräumige Datenangebote und Analyseverfahren

Stadtbeobachtung im BBSR – Methodik und ausgewählte Ergebnisse
Jürgen Göddecke-Stellmann (S. 161)

Probleme und Lösungen auf dem Weg zu kleinräumigen innerstädtischen Statistiken
Michael Haußmann (S. 169)

Verfahren der Generierung mikrogeographischer Datenangebote zu Bevölkerung, Haushalten, Wohnungen, Gebäuden, Quartieren und Arbeitsplätzen
Rolf Küppers (S. 175)

Prognosen

Wie viel Fläche wird wo und wie verbraucht? Trends, Szenario 2030 und Bewertung
Roland Goetzke, Fabian Dosch, Gisela Beckmann, Jana Hoymann, Martin Distelkamp (S. 185)

Wie viel neue Wohnbaufläche wird wo nachgefragt? Schlussfolgerungen aus der BBSR-Wohnungsmarktprognose 2025
Matthias Waltersbacher (S. 195)

Wohnbaulandprognosen – Stärken, Schwächen, neue Ansätze
Irene Iwanow, Daniel Eichhorn, Holger Oertel, Sylke Stutzriemer, Robin Gutting (S. 205)

Verlässlichkeit von Bevölkerungsvorausberechnungen unter Berücksichtigung kleinräumiger Migrationsprozesse – Erfahrungen aus dem Demographiemonitor
Reinhard Loos, Hannah Amsbeck (S. 217)

Methodik und Probleme regionaler ökonomischer Projektionen
Maike Irrek, Oliver Holtemöller (S. 227)